Suche:

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung - Pressebericht          

 

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Neckartailfingen

Förderkennzeichen 03KS3404

 

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung. Hierzu gehört die Umrüstung von herkömmlichen Straßenleuchten auf LED-Straßenleuchten.

 

Die Gemeinde Neckartailfingen verfügt in ihrem Eigentum über ein öffentliches Beleuchtungsnetz mit 789 Leuchten.

 

Die vorhandenen Straßenleuchten werden in Zukunft schrittweise flächendeckend gegen energiesparende und damit klimaschonende LED-Leuchten ausgetauscht. Die vorhandenen Masten werden weiterhin genutzt und verbleiben an den jetzigen Standorten. Die Energieeinsparung beträgt bei dem ersten durchgeführten Umsetzungsschritt 62 Prozent und es konnte eine CO2-Minderung von rund 179 t in den nächsten 20 Jahren erreicht werden.

 

Die Gemeinde Neckartailfingen hat diese Leistungen zur energetischen Sanierung öffentlich ausgeschrieben. Auf die Ausschreibung wurde die Maßnahme unter den eingereichten Angeboten an die EnBW Regional AG vergeben. Der Förderzeitraum endete am 31. Dezember 2013. Die angedachte Maßnahme wurde im Sommer 2013 in der Neckarstraße, im Hägeleskies, im kalten Brunnen und in der Alleenstraße umgesetzt. Die Gesamtmaßnahme zur Umrüstung der 70 Leuchten wurde zu einem Gesamtpreis von 54.561,50 Euro vorgenommen und wird mit voraussichtlich 13.640,-- Euro also 25% der Gesamtkosten gefördert.  

 

Gefördert wird die "Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Neckartailfingen" (Förderkennzeichen 03KS4138) durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

http://www.klimaschutz.de

 

 

Für die Abwicklung und Durchführung des Vorhabens ist das Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich (PtJ) zuständig.
http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen